AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für musikpädagogische und künstlerische Fortbildungen des
INSTITUTS SINGWUNDER, Inh. Njeri Weth, Dörnbach 12, 34286 Spangenberg
Steuernummer: 032 881 00764

Fortbildungen umfassen (unter anderem):
Meisterklassen für Gesang, Gesangsseminare, Chorwochenenden,
Chorcoaching, Bandcoaching, Trostkonzert Seminare etc.

 

1.         Veranstaltung

Die Veranstaltung wird gemäß Ausschreibung durchgeführt, wobei Abweichungen vorbehalten bleiben. Die Durchführung der Veranstaltung hängt vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl ab.

 

2.         Änderungsvorbehalte

Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderung oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für die Teilnehmer nicht wesentlich ändern.

Wir sind außerdem berechtigt, vorgesehene Dozenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen. Ein Anspruch auf bestimmte Dozenten besteht nicht. Daher berechtigt ein Wechsel der Dozenten weder zum Rücktritt noch zur Minderung.

Die im Rahmen der Weiterbildung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

 

3.         Anmeldung

Ihre Anmeldung kann schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail, jeweils unter Verwendung unserer Seminarnummer) oder online über die E-Mailadresse erfolgen und wird in der Reihenfolge des Eingangs von uns gebucht. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, setzen wir Sie auf die Warteliste und informieren Sie umgehend!

Jede Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung der Seminargebühr. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung von uns. Sollten Sie diese Bestätigung nicht innerhalb von sieben Tagen erhalten, so geben Sie uns bitte unverzüglich Bescheid. Die Anmeldung ist unabhängig vom Zugang einer Anmeldebestätigung wirksam.

Der Anmeldeschluss ist in der Regel 7-14 Tage vor Seminarbeginn. Für Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss ist eine kostenlose Stornierung nicht mehr möglich. Es gelten die unter „Rücktritt des Teilnehmers“ genannten Stornofristen und –kosten.

 

4.         Zahlungsbedingungen (sofern nicht anders angegeben)

Für Gruppen

Die Rechnung wird spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn verschickt. Innerhalb von 14 Tagen sind 20 % des Rechnungsbetrages als Anzahlung zu übeweisen. Die Anzahlung gilt als Buchungsbestätigung. Der Rest wird am Seminartag fällig. Direkt nach Eingang der Anzahlung  werden die Teilnahmeunterlagen versandt. Eine Durchführung des Seminars ist erst nach vollständiger Begleichung des Rechnungsbetrages möglich. Falls noch offene Posten von vorangegangenen Veranstaltungen bestehen, müssen auch diese vor einem neuen Seminartermin überwiesen werden.

Für Einzelteilnehmer (zum Beispiel Gesangsseminar)

Die Rechnung wird spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn verschickt und ist innerhalb von 14 Tagen zu überweisen. Eine Teilnahme ist erst nach vollständiger Begleichung des Rechnungsbetrages möglich.

Bei Nichtzahlung der Teilnahmegebühr zum Fälligkeitsdatum behalten wir uns das Recht vor, Ihren Platz anderweitig zu vergeben und Ihnen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25,00 € in Rechnung zu stellen. Falls der Platz nicht anderweitig besetzt werden konnte, wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig.

Laut §4Nr.20a UstG ist das Institut Singwunder, Inh. Njeri Weth, für die musikpädagogische Arbeit umsatzsteuerbefreit. Daher wird in keiner der Rechnungen eine Mehrwertsteuer ausgewiesen.

 

5.         Rücktritt des Teilnehmers

Die Stornierung der Anmeldung ist jederzeit möglich und muss schriftlich per E-Mail erfolgen (maßgebend ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Rücktrittserklärung bei uns). Bei einem Rücktritt nach dem in der Seminarbeschreibung angegebenen Anmeldeschluss bis 2 Wochen vor Kursbeginn wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25,00 fällig, danach sind 100 % der Seminargebühr zu zahlen. (Siehe Widerrufsbelehrung auf Seite 3)

Besuchen Sie die Veranstaltung nicht oder nur teilweise, sind ebenfalls 100 % der Seminargebühr zu zahlen. Im Falle des Rücktritts werden bereits gezahlte Seminargebühren unter Abzug unserer Ersatzansprüche erstattet.

Falls Sie einen Ersatzteilnehmer benennen können oder ein Interessenten von der Warteliste (in der Reihenfolge des Eingangs) nachrücken kann, berechnen wir Ihnen lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25,00 €. Die Übertragung der Teilnahme an eine dritte Person ist bis 2 Wochen vor Kursbeginn möglich und hat schriftlich per E-Mail zu erfolgen.

Im plötzlich auftretenden Krankheitsfall werden Ihnen gegen Vorlage eines ärztlichen Attests 50 % der Seminargebühr erstattet. Bitte denken Sie bei einem Rücktritt daran, Ihre gegebenenfalls erfolgte Übernachtungsbuchung ebenfalls zu stornieren.

 

6.         Rücktritt des Veranstalters

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen oder auf einen anderen Termin oder Ort zu verlegen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt (z. B. Erkrankung der Dozenten, zu geringe Teilnehmerzahl oder höhere Gewalt). Eine Erstattung der gezahlten Gebühren erfolgt umgehend. Wir sind jedoch berechtigt, eine Verrechnung mit noch ausstehenden Beträgen (z. B. Gebühren vorangegangener Seminare) vorzunehmen.

Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Diese Beschränkung gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen.

 

7.         Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns bei allen Lieferungen von Lehrmaterialien das uneingeschränkte Eigentum bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen durch die Teilnehmer vor. Ein Weiterverkauf von Lehrgangsunterlagen ist nicht zugelassen.

 

8.         Sonstiges

Das INSTITUT SINGWUNDER bestätigt die Teilnahme an seinen Fortbildungsveranstaltungen mit einer entsprechenden schriftlichen Bescheinigung (Teilnehmerzertifikat). Einige Seminare sind durch den Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen (BDG) mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Die Teilnehmer sind für einen angemessenen Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Der Veranstalter haftet nicht bei Unfällen, Beschädigungen oder Diebstählen von Gegenständen oder Fahrzeugen.

 

9.         Allgemeinde Bestimmungen, Urheberrechtsschutz, Salvatorische Klausel

Die Seminarinhalte, sowie alle Ihnen überlassenen Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind nur für den Eigengebrauch gestattet. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen nicht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Spangenberg.

 

Stand 01. Januar 2019

 

 

Datenschutz / Datenspeicherung

Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vom 25.5.2018.

Die Teilnehmerdaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken in Form Ihres Namens, dem Chornamen, Ihrer Postanschrift oder der Anschrift Ihres Chores, Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte schriftlich unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift an

INSTITUT SINGWUNDER, Inh. Njeri Weth, Dörnbach 12, 34286 Spangenberg

oder als E-Mail unter info@singwunder.de mit.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die Deutsche Post-AG an INSTITUT SINGWUNDER die zutreffende aktuelle Anschrift mitteilt, soweit eine Postsendung nicht unter der bisher bekannten Anschrift ausgeliefert werden konnte (§ 4 Postdienst-Datenschutzverordnung).